Willkommen beim Verlag für originalquellenfundierte historische Bücher

Interessieren Sie sich für Geschichte?

 

Dann sehen Sie sich unsere Bücher und Leseproben an.

 

 

Besuch beim Musketiertreffen am 14.9.2013 in Gottersdorf - weiteres unter Neuigkeiten

 

 

Eine neue Arbeit ist fertig!

 

Christian Kodritzki

 

Die Hessen bei der Belagerung von Braunschweig 1615

 

 

Ist im Druck!

 

Hanns Petzsch

 

Bautechnik im Festungsbau des 17. und 18. Jahrhunderts

Großformat, 172 Seiten, mit vielen Zeichnungen und Bildern, Hardcover

ISBN: 978-3-9817914-0-2

 

Ab sofort erhältlich: LP 35,90 € 

Endverbraucher zahlen keine Versandkosten

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

Ab sofort erhältlich!

 

 

Die Jagd auf den Feldmarschall Johann Banér 1637

Nach dem Vordringen Banèrs 1636 bis Kassel bemühten sich die Kaiserlichen Banèr schnellstmöglichst wieder zu vertreiben.

Über die Verfolgung Banèrs  von Kasssel über Thüringen, Sachsen und Brandenburg bis nach Anclam und Stettin werde ich ausführlich berichten. 

Besonders wird die Rolle der erstmals aufgestellten Hessen-Darmstädter Armee dabei dargestellt, von der Aufstellung bis zur fast vollständigen Vernichtung.

Die Arbeit ist gedacht als Gegenstück zu den bisher fast ausschließlich aus protestantischer Sicht dargestellten Ereignissen. Trotzdem sollen die protestantischen Argumente durchaus zu Wort kommen. Wie bei mir üblich, ist umfangreiches Aktenstudium erfolgt, getreu meinem Motto: quellenfundiert zu berichten.

 

305 Seiten - 26 Abbildungen-Hardcover-Großformat 26,7x19,3cm

ISBN 978-3-9813243-9-6      Preis: 44,90 €

 

Jetzt auch bei Amazon erhältlich !

 

Leseproben - Die Jagd auf den Feldmarschall Johann Banèr 1637

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Die 2. Auflage ist da!

 

Seitenwechsel

und andere Episoden aus dem Leben des Generals Claus Dietrich von Sperreuth

 

 

Kleinere Verbesserungen und Einfügungen der zusätzlichen Fußnotennummern, die in der Nachtragsschrift erläutert werden.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Ist ab sofort erhältlich!

 

 

Seitenwechsel

Nachtrag - Ergänzungen

 

Seitenwechsel und andere Episoden aus dem Leben des Generals Claus Dietrich von Sperreuth - Nachtrag-Ergänzungen 

 

Der Ergänzungsband von 'Seitenwechsel' wurde nochmals überarbeitet und durch weitere neue Erkenntnisse erweitert. Er ist nun unter eigener ISBN-Nummer herausgegeben worden.

Besonders aufwendig war die genaue Quellenzuordnung, die aber von einigen Lesern gewünscht wurde. Aus einigen neuen Quellen wurden bisher noch nicht bekannte Details aus dem Leben Sperreuths dargestellt.

 

Jetzt 51 Seiten mit drei Abbildungen  ISBN 978-3-9813243-8-9

LP 9,80 EUR

Endkunden erhalten das Heft frachtfrei.

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 

Neuerscheinung 2014

 

 

Ab 8. Juli 2014 erhältlich, LP 35,90 €

Endkunden erhalten das Buch frachtfrei.

________________

 

Kurmainz und Hessen-Darmstadt kontra Isenburg

Von Christian Kodritzki

 

Der Kurfürst und Erzbischof von Mainz, Reichserzkanzler, führendes Mitglied der katholischen Liga einerseits und der Graf Wolfgang Heinrich von Isenburg, Calvinist, unbedingter Anhänger der protestantischen Union und General des Herzogs Christian d. J. von Braunschweig-Wolfenbüttel, einem absoluten Anhänger des Kurfürsten von der Pfalz und böhmischen 'Winterkönigs' anderseits als Landesnachbarn und das während des Dreißigjährigen Krieges. Konnte das Gutgehen?

Es ging nicht gut.

Die Rebellion der Protestanten gegen den Kaiser, die Züge ihrer Truppen durch katholisch geprägte und kaisertreue Landschaften sowie die daraus resultierenden Schäden, brachten natürlich bei den Geschädigten starke Rachegedanken hervor.

Als sich dann das Blatt wendete und die Katholiken wieder die Oberhand erlangten, wollten sie sich nicht nur an den nunmehr unterlegenen Protestanten rächen. Es bot sich dadurch auch die Gelegenheit, ihre eigenen Gebiete mit Landesteilen der verstoßenen oder in Misskredit gelangten Rebellen zu arrondieren.

Verbale, militärische und juristische Maßnahmen, die auch schon einige Vorkommnisse vor 1628 umfassen, werden detailiert beschrieben. Eingearbeitet sind die Kriegsvorgänge zwischen Rhein und Main von 1628 bis einschließlich dem Einmarsch der schwedischen Armee Ende 1631.

Besonders ausführlich sind die Vorgänge um den Ort Offenbach und das dortige Isenburger Schloss dargestellt. Darunter die Demolierung der neu angelegten Befestigungen am Schloss durch Kurmainzer Truppen, die mehrfache Besetzung des Schlosses und des Fleckens Offenbach durch bayerische Soldaten sowie die Bemühungen des Mainzer Kurfürsten und des Landgrafen von Hessen-Darmstadt um die Ländereien der Grafen von Isenburg und anderer Wetterauer Grafen.

Sicher sind auch die, unter überwiegender Verwendung von Originalquellen beschriebenen lokalen Ereignisse und damit die Erwähnung vieler alter Personennamen für manchen wertvoll. 

 

252 Seiten + 1 S. o. Nr., 27 Abbildungen, Hardcover - ISBN Nr.: 9783981324365

 

 

 

_________________________________________________________________________

 

 

Soldat für Amerika

_____________________

Soldat für Amerika

75 Seiten im Format 17 x 24 mit 16 Abbildungen farbig/sw

Softcover

Preis: 15,90 € zuzügl. Versand

Leseproben Soldat für Amerika

Zeitzeugenberichte von den Anfängen des regulären amerikanischen Militärwesens im Westen der Vereinigten Staaten von Amerika sind naturgemäß rar, von deutschen Auswanderern im regulären Militärdienst noch viel seltener. Selten deshalb, weil bei einer so geringen Anzahl von Soldaten natürlich auch sehr wenige schriftliche Zeugnisse übrigblieben.

Die frühen, hier wiedergegebenen Briefe der Soldaten geben daher seltenes Zeugnis über die Zustände in der Armee vor und in dem Sezessionskrieg 1861-1865 sowie den Bedingungen, unter denen die Soldaten dienen mussten.

Der Sezessionskrieg bildet den Abschluss dieser Zeitzeugenbriefe. Weil hier wesentlich größere Truppenmassen im Einsatz waren, sind die aufgeführten Berichte auch nur eine kleine Ergänzung zu den bereits veröffentlichten. 

 

75 Seiten, Format 24 x 17, ISBN Nr.: 9783981324372

 

 

 

________________________________________________________________________

Zwischen Freund und Feind

 

Neuerscheinung 2012

ISBN Nr.: 978-3-9813243-5-8

LP 34,80 €

Endkunden erhalten das Buch frachtfrei

 

 

Zwischen Freund und Feind

Leseprobe - Zwischen Freund und Feind

Drei Armeen marschierten 1639 auf einander zu, besser gesagt, auf einen Punkt: Mainz. Es war die kaiserliche Armee des Generalfeldmarschalls Piccolomini, die weimarisch-französische Armee unter dem Duc de Longueville, Oberst Öhm, Oberst Graf von Nassau und Oberst Rosen und der bayerischen Reichsarmada unter dem Befehl des Feldmarschalls Geleen und Feldzeugmeister Mercy. Die allgemeine Erwartung war, es müsse zu einer großen Schlacht kommen, zumindest aber zu einem oder mehreren größeren Gefechten.

 

Es kam jedoch anders, da die Armeen für andere Aufgaben vorgesehen waren. Zwei von ihnen hatten direkte Befehle, sich in keine Schlacht einzulassen. Bei der dritten ergab es sich aus ihrer physischen Verfassung, dass sie eine Schlacht möglichst meiden musste. Die piccolominische Armee hatte vom Kaiser den Befehl, auf dem schnellsten Wege nach Böhmen zu marschieren, um den dort schwer unter Druck stehenden kaiserlichen Truppen zu helfen. Die weimarisch-französischen Truppen, die auf Anforderung Schwedens und auch aus wirtschaftlicher Not, sich mit dem schwedischen Feldmarschall Baner verbinden wollten, waren in einer zu schlechten physischen Verfassung, um einen Kampf wagen zu können. Der bayerische Kurfürst wollte seine Armee eigentlich gar nicht marschieren lassen, erhielt aber so viel Druck durch den Kaiser, Spanien, Kurfürsten von Mainz und Landgrafen von Hessen-Darmstadt, dass er seine Armee widerwillig doch an den Rhein schickte.

 

Viele Details von den Märschen und Kämpfen werden von den Durchmarschgebieten aufgeführt und sind wohl in diesem Zusammenhang noch nicht dargestellt worden. Aber auch die begleitenden politischen Ereignisse kommen nicht zu kurz. Neben den schon oft aus dem Dreißigjährigen Krieg geschilderten Untaten, Gräuel und Verbrechen, wurde auch Wert auf die verschiedenen zeitgenössischen Beurteilungen von beteiligten Offizieren gelegt. Um möglichst eine einseitige Schilderung zu vermeiden, wurde Material von vielen Archiven verwendet.

 

259 Seiten, Format 27 x 19,5, 57 Abbildungen - ISBN Nr.: 9783981324358

Unsere Neuerscheinung 2011

Ein Buch, dass in einem begrenzten Gebiet und in einem bestimmten Zeitabschnitt die verschiedenen Kämpfe, Erpressungen, Verhandlungen und verbalen Auseinandersetzungen beschreibt.

 

Geschildert werden die Kämpfe um die Übergabe der von den Schweden besetzten Stadt und Festung Hanau bis zu ihrer Eroberung durch die Kaiserlichen. Es werden die Ereignisse im Raum von Würzburg bis Kassel und Mainz bis Fulda detailiert aufgeführt.

Dabei auch in allen Einzelheiten die geglückte und die missglückte Versorgung der Festung Ehrenbreitstein durch den schwedischen Generalmajor Ramsay.

152 Seiten, 40 Abbildungen, Format 26,5 x 19,5, ISBN Nr.: 9783981324341

Bedeutende Militärs des Dreißigjährigen Krieges im Kampf gegen die Türken für die Republik Venedig. 

Leseproben unter Aktuelle Angebote

Überwiegend nach dem Aktenmaterial der bisher kaum benutzten Nördlinger Aktenbeute aus dem Staatsarchiv Wien bearbeitet.

 

Leseproben unter Aktuelle Angebote 

 

 

Die Abwehrkämpfe der Malteser-Ritter gegen den Eroberungsversuch der Türken

1565 eingebettet in die moderne Zeit mit dem Kampf um einen Auftrag einer Wasseraufbereitungsanlage.

 

Leseproben unter Aktuelle Angebote.